Kunstvortrag zur Surrealen Kunst in der Galerie Hoffmann

24 Januar, 2014 | Allgemein

Keine Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts hat so starken Anteil an der Hebung von Träumen und verstörenden Elementen wie die surrealistische Kunst. Zum 25ten Todestag von Salvador Dali (1904-1989), der sich dieses Jahr am 23. Januar jährte, wird der Vortrag der Kunsthistorikerin Christiane Hoffmann dem Wesen der surrealistischen Kunst bis heute nachgehen.

An den „Urvätern“ Dali und Magritte geht die Kunsthistorikerin den Spuren bis nach Westfalen z. B. zum Werk Herbert Benedikts nach und zeigt an ausgewählten Originalen dessen Motivkosmos und den phantastischen Realismus der Wiener Schule.

Ebenfalls werden Werke des bei Aachen lebenden Künstlers und Dozenten Manfred Schieber der in der Tradition der belgischen Surrealisten steht vorgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar